jump to navigation

Eine Winternacht … Februar 22, 2010

Posted by Huge in Sportiv.
trackback
Da habe ich mir wieder einmal bis vier Uhr morgens die Nacht um die Ohren geschlagen und nicht umsonst:
Biathlon (Männer): Enttäuschungen für die Favoriten
Beim 15-Kilometer-Massenstart landeten die großen Namen im Niemandsland des Feldes. Ähnlch abgeschlagen wie schon in den anderen Rennen landete Michael Greis auf Platz 10, Biathonlegende Björndalen gar nur auf Rang 27. Auch die anderen Deutschen platzierten sich zwischen 15 und 23. Gold ging an den fehlerfreien Russen Ustjugow vor Fourcade (FRA) und Hurajt (Slowakei).
Biathlon (Frauen): Zweites Gold für Lena Neuner
Ein toller Doppelerfolg für die deutschen Starterinnen: Lena Neuner ließ nach dem letzten Schießen die Russin Sazewa hinter sich und gewann den Massenstart. Simone Hauswald lief ein grandioses Rennen und gewann etwas überraschend Bronze. Kati Wilhelm musste ihre Medaillenhoffnungen nach fünf Schießfehlern schon früh begraben.
Eishockey: Treffen der Giganten
Um die Ereignisse dieser gigantischen Nacht kurz zu fassen: die sechs besten Eishockeyteams der Welt traten an einem Tag in einem Stadion an, es ist schwer zu beschreiben. Russland schlug Tschechien mit 4:2, hatte im Schlussdrittel allerdings etwas Mühe. Im Klassiker besiegten die USA Kanada mit 5:3, in der deutschen Gruppe schlug Schweden Finnland mit 3:0. Deutschland verlor mit 3:5 gegen Weißrussland,
Eisschnelllauf: Lokalmatadorin scheitert an Ireen Wüst
Gold für die Eisschnelllauf-Nation Holland, Silber für die Gastgeber: Ireen Wüst (sehr sympathisch) lief überraschend allen davon, auch Favoritin Grover aus Kanada konnte ihre Bestzeit nicht unterbieten. Anni Friesinger und Daniela Anschütz-Thoms, beide mit Medaillenchancen gestartet, landeten im grauen Mittelfeld eines hochspannenden Rennens.
Bob: Lange schreibt Geschichte
Es war beinahe Routine: auch im dritten und vierten Durchgang sauste keiner den Eiskanal so schnell hinunter wie André Lange und sein Anschieber Kevin Kuske. Bei seinen vierten Spielen holte Lange damit seine vierte Goldmedaille, damit ist er der erfolgreichste Bobpilot aller Zeiten. Gleich dahinter fuhren Thomas Florschütz und Richard Adjei auf Silber.
Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: