jump to navigation

Ein Jahrzehnt wird besichtigt V … Dezember 23, 2009

Posted by Huge in Uncategorized.
trackback

Hier kommt er dann doch noch, der letzte Teil dieser Bilanz mit allem, wofür bisher kein Platz war. Medial war dieses Jahrzehnt bestimmt von dem Aufstieg des Internets und der Krise der Zeitungen und anderen klassischen Medien. In den Programmzentralen der TV-Sender hatten Quizsendungen und Castingshows Hochkonjunktur. Dabei haben vor allem diese Castingshows die Musik der Nuller entscheidend geprägt, indem sie den Boyband-Hype der Neunziger noch einmal toppten. „Leider“ reichte die Haltbarkeitszeit der Gewinner nur selten über eine Single heraus. Ansonsten möchte ich noch einmal die schon mal andiskutierte These aufstellen, dass Tokio Hotel das Nirvana (also Nirvana wie Kurt, nicht wie Buddha) sind.

Film des Jahrzehnts ist ganz ohne Frage die Herr-der-Ringe-Trilogie, kein anderer Film hat einen derartigen Kultstatus erreicht. Was den Buchmarkt angeht, hat mittlerweile wohl jeder, der schon mal auf Bild-Seite eins zu sehen war, mindestens eine Biographie veröffentlicht. Ratgeber und Erfahrungsberichte wie „Moppel-Ich“ (S. Fröhlich) oder „Ich bin dann mal weg“ (H. Kerkeling) dominierten die Bestsellerlisten. Ich bin mir nicht sicher, ob es einen prägenden Roman dieser Dekade gab. Womöglich war es Kehlmanns „Vermessung der Welt“ (zumindest das beste Buch des Jahrzehnts), leider steht aber auch Charlotte Roches „Feuchtgebiete“ in der engeren Auswahl.

Im Sport kristallisierte sich leider durch Doping- und Wettskandale immer mehr die dunkle Seite heraus, was zu einem erheblichen Vertrauensverlust führte. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nahm in den Nullern allerdings eine eher positive Entwicklung: nach den Blamagen 1994, 1998 und 2000 reichte es immerhin zu einem zweiten und dritten WM-Platz sowie dem Vize-Europameistertitel. Über das Ausscheiden 2004 sehen wir da einmal hinweg.

So stehen wir nun am Ende dieser kleinen Serie und sind vielleicht ein kleines bisschen schlauer. Die Geschichte wird zeigen, was dieses Jahrzehnt wirklich war. Dazu vielleicht in zehn Jahren mehr.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: