jump to navigation

Politisieren … Juni 17, 2009

Posted by Huge in Politik.
trackback

Bildungsstreik
„Ziemlich gestrig“ sind die Forderungen der Studenten also laut Frau Schavan (wer was das? achja, Bildungsministerin). Die Bologna-Reform hätte doch so viele Vorteile. Das muss nichts heißen, denn auch unser Wahlbereich sieht auf dem Papier aus wie das Paradies für Wissbegierige. Dialog gibt es anscheinend nicht. Aus Sicht der Regierung ist der auch nicht nötig, denn als Politiker hat man ja schon ganz andere Demos ausgesessen. Wenn vielleicht 5-10% der Schüler und Studenten auf die Straße gehen, kümmert das niemanden. Noch nicht mal die Kommilitonen.

Iran und Internet
Jetzt ist das Internet also ganz nah dran, zum ersten Mal eine politische Revolution entscheidend mitzugestalten. Die meisten Informationen über die Geschehnisse auf den Demos kommen über Twitter und Facebook von den Demonstranten selbst. Klassische Medien dürfen schon länger nicht berichten. Man darf gespannt sein, in vielen Hinsichten.

Iran und Obama
Der tolle Obama – so toll ist er gar nicht. Der Unterschied bei einem Machtwechsel werde „nicht groß“ sein. Das passt so gar nicht zu seinem Aufbruchyeswecanpathos. Was ist eigentlich die implizite Botschaft an die Iraner? Doch wohl, dass es egal ist, ob sie auf den Straßen ihr Leben riskieren – für ein Phantom. Keine Meinung zu dem Gegenkandidaten, aber wegen der Menschen halte ich diese Aussage für einen Skandal.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: