jump to navigation

Einer wie keiner … Dezember 13, 2008

Posted by Huge in Fußball.
trackback

Acht Jahre alt war ich, als mich das Fußballvirus packte. Es hat mich bis heute nicht mehr losgelassen und ich durfte große und kleine Momente mit diesem wunderbaren Sport erleben. Einer der Menschen, die mich in dieser Zeit begleitet und meine Begeisterung erst richtig angefacht haben, nahm heute seinen Abschied vom Radiomikrofon: Manni Breuckmann.

In den Medien war Manni Breuckmann in den vergangenen Wochen omnipräsent wie noch nie: Interview in der Welt, Interview in der FAZ, Talkgast bei Böttinger, Experte im Doppelpass, Portrait im WDR. Die wahren Fans, an dieser Stelle mal die Fußballblogger, ergehen sich ebenfalls seit einiger Zeit in wehmütigen Lobeshymnen über die scheidende Legende. So auch hier. Manni Breuckmann ist eine meiner ersten, längsten und eindrucksvollsten Fußballerinnerungen. Er ist/war jemand, der die Leidenschaft Fußball in jeder Situation transportieren konnte.

Manni Breuckmann war nie Manfred oder gar Herr Breuckmann, Manni war immer einfach Manni. Ein gern gehörter Gast an jedem Samstag Nachmittag, wenn zu Hause die legendäre und unerreichte ARD-Schlusskonferenz lief und niemand stören durfte. Die meisten fähigen Radioreporter (auch Günter Koch, vielleicht als einziger vergleichbar) sind irgendwann dem lukrativen Lockruf des Fernsehens gefolgt, bis auf Manni Breuckmann. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht.  Sein Ende als Radioreporter ist eher unrühmlicher Art: mit 57 Jahren schickt der WDR Manni Breuckmann in den wohl nicht ganz freiwilligen Ruhestand.

Bundesliga ohne Manni Breuckmann ist für mich kaum vorstellbar, denn er war nicht nur die Stimme des Ruhrpotts, sondern auch die Stimme des Fußballs. Manni war schon immer dabei, in jeder Konferenz, Manni hat schon 1982 die Schande von Gijon übertragen. Egal. Der Ball wird auch ohne Manni weiterrollen, aber vergessen werden ihn die Fußballfans nie. Und deshalb noch einmal von mir und vielen anderen: Danke Manni!

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: