jump to navigation

Schnell und fast schmerzlos … Oktober 25, 2008

Posted by Huge in Sportiv.
trackback

Der eine ein grundsolider Mittelmaßboxer, der andere der unbestritten beste Mittelgewichtler der Welt. Die Rollen vor dem WBA-Weltmeisterschaftsfight zwischen Danilo Häußler und Mikkel Kessler waren klar verteilt. Im Endeffekt sollte sich daran während des kurzen Kampfes auch nichts ändern. Kessler war Häußler (obwohl dieser mit dem besten Song der Welt einlief) von Anfang an überlegen, auch wenn der Berliner die ersten beiden Runden relativ schadlos überstand. In Runde drei langte der gern auch als „Mörder im Ring“ bezeichnete Däne zu und schickte Häußler auf die Bretter. Alles deutet nun auf Danilo Häußlers Karriereende nach elf Jahren als Profiboxer hin.

Noch schneller machte Cruisergewichtler Marco Huck seinem Gegner Fabio Tuiach den Garaus. Bereits in der zweiten Runde wurde der Italiener vom Ringrichter angezählt, einige Sekunden später musste der Referee nach einer weiteren harten Kombination Hucks den Kampf abbrechen – technischer K.o. Marco Huck verteidigte damit äußerst souverän seinen vor wenigen Wochen erst erkämpften Europameistertitel.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: