jump to navigation

Bruchlandung in schwarz-gelb … September 21, 2008

Posted by Huge in Fußball.
trackback

Es hätte so schön sein können. Nach fünf Jahren kehrte Borussia Dortmund in den UEFA-Cup zurück und ein Sieg gegen Udine hätte der Aufbruchstimmung rund um den neuen Trainer Jürgen Klopp noch einmal kräftig Auftrieb verliehen. Aber dann das – 0:2. Ein Alptraum in schwarz und gelb.

Wie ein Hühnerhaufen flatterte die BVB-Abwehr über das internationale Parkett mit Fehlern auf dem Niveau einer C-Jugend. Bei allem Respekt vor den punktgenauen, blitzschnellen Kontern der Italiener: in Europa ist Udine nicht unbedingt das Maß der Dinge. Aber die Dortmunder Einladungen zum Toreschießen hätte wohl jeder UEFA-Cup-Teilnehmer angenommen – bis auf den HSV und Wolfsburg wahrscheinlich.

Kein Wunder also, dass Trainer Klopp kurz nach dem Spiel der Frust ins Gesicht geschrieben stand. Im ARD-Studio musste sich der fernseherfahrene Klopp deutlich zusammennehmen, um nicht enttäuscht und wütend loszuledern. Das Rückspiel in Italien mit einer 0:2-Bürde gleicht einer „mission impossible“. Auf Klopp wartet nach wie vor eine Menge Arbeit – vorne, hinten, in der Mitte, überall eben.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: