jump to navigation

Geburtsstunde eines Stars … September 16, 2008

Posted by Huge in Sportiv.
trackback

Es hatte etwas von jenen großartigen Zeiten des Michael Schumacher, als am Sonntag Nachmittag endlich wieder ein Deutscher den Champagner ganz oben auf dem Formel-1-Podium spritzen ließ. Sebastian Vettel hatte sich am Tag zuvor nicht nur auf die Pole-Position geschoben, sondern den Platz an der Spitze des Feldes auch im Regen von Monza behauptet. Bemerkenswert sind am Sieg des Heppenheimers besonders zwei Dinge. Vettel ist mit seinen 21 Jahren der jüngste Grand-Prix-Sieger aller Zeiten. Und seinen Erfolg fuhr Vettel im Toro Rosso ein, dem Auto des wohl schwächsten Teams dieser F1-Saison.

Die Chancen stehen gut, dass in Vettel endlich der ersehnte Schumacher-Nachfolger gefunden ist. Die übrigen Deutschen konnten bisher diesem Übervater des Autorennsports nie gerecht werden, Nick Heidfeld (BMW) fährt derzeit als einziger regelmäßig in die Punkte. Vettel dagegen ist jung, schnell, zielstrebig, dabei aber längst nicht so verbissen wie der Perferktionist Schumacher.

Noch ist Vettels Sieg eine Sensation. Aber schon reißen sich die Topteams um den Emporkömmling, so dass das Punktekonto Vettels spätestens in der nächsten Saison gehörig anwachsen dürfte. Und auch wenn die Formel 1 ein Haifischbecken ist: Vettel hat alle Anlagen, nicht nur zu überleben.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: