jump to navigation

Bevor es losgeht … Juni 7, 2008

Posted by Huge in Fußball.
trackback

Noch ein kurzer Teamcheck in klein für alle EM-Teams. Irrtum vorbehalten.

Gruppe A, Schweiz: Mein persönlicher Geheimfavorit. Wenn man mit Heimbonus und der technisch starken, aber geschlossenen Mannschaft nicht gleich im Viertelfinale auf Deutschland trifft, ist alles drin. Allerdings auch eine schwierige Gruppe.

Portugal: Der große Vorteil heißt Ronaldo. Sollte der derzeit beste Fußballer der Welt noch Luft für weitere Großtaten haben, kann man Portugal zum Favoritenkreis zählen.

Tschechien: Für die Tschechen ist wohl nach drei Spielen Schluss. Ohne Rosicky läuft nichts, bis auf Cech und Ujfalusi keine Topstars,

Türkei: Auch die Türken werden in dieser Hämmerchen-Gruppe den Kürzeren ziehen. Es fehlt die Erfahrung bei großen Turnieren.

Gruppe B, Deutschland: Die kennen wir ja. Für mich einer der absoluten Favoriten auf den Titel.

Kroatien: Dürfte das Rennen als Zweiter machen. Vor allem in Luka Modric und der eisenharten Defensive liegen die Pluspunkte der Karos.

Österreich: Ein Land mit guter Küche und schönen Bergen. Dabei bleibt es auch vorerst.

Polen: Leo Beenhakker hat seine Polen zwar im Griff, aber nicht das entsprechende Spielermaterial. Aus in der Vorrunde.

Gruppe C, Frankreich: Auch einer der Favoriten. Übersteht Frankreich die Todesgruppe und haben die Stars die lange Saison einigermaßen unbeschadet überstanden, ist nichts mehr unmöglich.

Italien: Sollte mit dieser Mannschaft ebenfalls um den Titel mitspielen. Allerdings kann auch ganz schnell Schluss sein.

Niederlande: Wird wohl der weinende Dritte. Den Holländern fehlt bei aller individueller Klasse die mannschaftliche Geschlossenheit und die Konstanz, um sich in dieser Gruppe durchzusetzen.

Rumänien: Gilt einigen als Geheimfavorit, dürfte aber in gruppe C nur eine Statistenrolle einnehmen.

Gruppe D, Spanien: Langsam wäre Spanien wieder dran. Dieses Jahr könnte es tatsächlich so weit sein, auch wenn Aragones mit Raul und Krkic auf zwei Superstars verzichtet.

Griechenland: Die Titelverteidigung steht nicht zur Debatte, selbst mit dem Viertelfinale könnte es eng werden.

Schweden: Sollte nicht unterschätzt werden. Mein Kandidat für Platz zwei.

Russland: Einige recht ansehnliche Spieler stehen in den russischen Reihen, für das Viertelfinale reicht das nicht.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: