jump to navigation

Meuterei im Ring … Dezember 30, 2007

Posted by Huge in Fernsehen, Sportiv.
trackback

Man hätte es ahnen können. Wie ein antiker Kriegsheld oder, was wohl passender ist, wie ein martialischer Pirat wurde Marco Hucks WM-Fight nach IBF-Version angekündigt. Von der „größten deutschen Boxhoffnung“ sprach die ARD und verpasste ihrem Hauptkämpfer umgehend den  Namen „Captain Huck“.

Und dann das. In der Bielefelder Seidenstickerhalle bezog Huck regelrecht Prügel von Steve Cunningham aus den USA. Viel zu passiv für einen Herausforderer, mut- und hoffnungslos, hielt er immerhin bis zur zwölften Runde durch, bevor Trainer Ulli Wegner das Handtuch warf. So wird aus einem „Captain“ ganz schnell ein Schiffbrüchiger …

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: